Tipp: Wie bessere ich Farbe aus?

Wir raten davon ab, die von uns vertriebenen Farben nach dem Trocknen nachzubessern. Das liegt daran, dass unsere Farben einen hohen Anteil an Farbpigmenten haben. Dies und der als sogenannte Dochtwirkung bekannte Prozess, bei dem Farbe beim Ausbessern durch die Kapillarwirkung der Holzfasern unter den bestehenden Anstrich  gezogen wird,  führen fast immer zu einer fleckigen Reparaturstelle oder Farbabweichungen an der Oberfläche.

Hinzu kommt: Aufgrund der Art und Weise, wie sich die Pigmentierung in der neuen Farbschicht in Kombination mit den unterschiedlichen Trocknungs- und Absorptionsgeschwindigkeiten des Untergrunds anordnet, ist es fast unmöglich, die vorherige Beschichtung nachzubilden, wenn man Farben ausbessert. Dies führt dazu, dass die neue Farbe immer einige Nuancen dunkler oder heller aussieht als das Original.

Wir raten deshalb davon ab, bei unseren Farben und Lacken eine Ausbesserung zu versuchen, da sie wahrscheinlich nicht zu einer nahtlosen Reparaturstelle führt. Stattdessen empfehlen wir, den betroffenen Bereich mit einer vollständigen und frischen Schicht neu zu streichen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Sollten Sie es dennoch versuchen wollen, eine Ausbesserung vorzunehmen, finden Sie in unseren Produktinformationsblättern (Technischen Merkblättern) ausführliche Hinweise hierfür. Außerdem empfehlen wir, für Ausbesserungsarbeiten besonders kleine Pinsel zu verwenden, um die Ausbesserungsstelle so klein wie möglich zu halten.

Noch ein Hinweis: Helle Farbtöne lassen sich besser ausbessern.