Wie mache ich - einfach und kostengünstig - eine Wand magnetisch?

Untergrundvorbereitung:
Der Untergrund sollte trocken, glatt, sauber und gleichmäßig saugfähig sein. Alte Tapetenreste sollten gründlich entfernt werden, damit ein guter Halt der Magnetfarbe gewährleistet ist. Bei Löchern, rauen Untergründen sowie Unebenheiten empfehlen wir Ihnen, diese mit gipshaltiger Spachtelmasse zu glätten und auszugleichen.
Um die Egalisierung der Saugfähigkeit zu gewährleistet und ggf. zur Verfestigung von Putzoberflächen, empfehlen wir, mit einem wasserbasierten Tiefengrund vorab zu grundieren.

Magnetfarbe:
Die Magnetfarbe 3x mit einer Rolle auftragen. Die Farbe muss zwischen den Anstrichen trocknen. Der Verbrauch beträgt pro Anstrich 200ml. Nach Durchtrocknung kann die Farbe leicht mit feinem Schleifpapier (100-180er Körnung) geschliffen werden, um grobe Unebenheiten zu entfernen.

Endbehandlung: Tapete oder Anstrich

Anstrich: 
Die Tapete kann jetzt entweder mit eine beliebigen Farbe oder auch Tafelfarbe gestrichen werden. In letzten Fall haben sie eine magnetische, mit Kreide beschreibbare, Wand!

 

Tapete: 
Grundieren Sie die Magnetfarbe einmal mit einem pigmentierten Tapetengrund.
Nach Trocknung können Sie die Wand tapezieren. Hierfür eignen sich besonders gut die Tapeten von Sian Zeng mit den dazu passenden Magneten!